Startseite
    Rollenspiel
    Privates
    Krimskrams
    Musik der Woche
    Wenn ich könnte/wollte/dürfte...
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren

    nyrion
    - mehr Freunde

   Swedish Smalltalk


http://myblog.de/kayalan

Gratis bloggen bei
myblog.de





Song der Woche - 2010/01

Auch wenn den Song nicht jeder mag - im Moment gibt er mir einiges an Kraft =)

7.10.10 13:38


"I guess, hell froze over....but..."

Ein Abgesang auf einen Haufen...Trottel?
Vielleicht ja, lieber Leser. Die Fraktion, der das Zuhör-gen fehlte und die sich beharrlich weigerte, nicht durch Unmutsäußerungen auf sich aufmerksam zu machen, scheint das Handtuch geworfen zu haben. Nachdem Member um Member den teils stillen, teils aber lauten Ausstieg vollzog, hat sich das Blatt nun gewendet und das Schild wird mit Ankündigung versenkt. Vielleicht zieht auch nur irgendwer seine Lehren daraus undn hält sich selbst nicht mehr für das Nonplusultra, beziehungsweise rettet sich von Ausflüchten in: Ausflüchte.

Mich tröstet es keineswegs, dasich es vorher gewusst habe. Mich befriedigt es nicht einmal, denn dazu bin ich ein viel zu lieber Mensch. Schadenfreude? Vielleicht morgen, heute nicht mehr. Die Art und Weise ist zu erbärmlich, um sich hier an Schadenfreude zu....freuen.

Man merkt, dass Frühling ist. Prüfungen, Lehrzeiten, die aber auch Leerzeiten sind, jedenfalls aus Rollenspielsicht. Ich selbst hab meine Heimat gefunden, ausserdem mein Auskommen. Beschweren brauche und werde ich mich also nicht, wenn mal etwas nicht ganz nach Wunsch läuft. Mahnen werde ich weiter, solange, bis auch der letzte sein Äuglein aufgemacht hat und erkennt, dass nicht alles was ich sage, Humbug ist.

In diesem Sinne:

Frohes Oster-Knochenende.

Kaya

3.4.10 20:54


Sachen gibt's...

"Drum was Du nicht willst, das man Dir tu …"


Ihr kennt den Spruch. Und ich muss sagen, ich bin göttlich angepisst. Ja, angepisst, auch wenn sich mein erster Ärger gelegt hat. Nach meinem Start bei Rhaghnadur waren wir eigentlich zum großen Teil Guter Dinge. Zumindest bis Tralala herkam, meckerte und schlechte Stimmung zu verbreiten versuchte. Tralala ist nun weg und wir haben hoffentlich Ruhe. Ich kann nicht verstehen, dass man es immernoch aufnimmt, wo es doch sichtlich überfordert ist mit dem was es tut.


Vielleicht dauert es noch einige Zeit, bis auf dem letzten die Augen aufgehen. Ich würde es mir zumindest wünschen, denn so wie es derzeit ist kann es nicht weitergehen. Ich bin da kein Egoist, der sagt "Hauptsache ich habe es nicht unter meinen Fittichen" - sondern jemand der sich eindeutig um alle sorgt, die damit zu tun haben, die Mühe in ihr RPG stecken und durch so jemanden dann an der Ausführung ge- und behindert werden. Pfui.


Ansonsten geht es mir gut. Im Moment läuft alles halbwegs flüssig und wir sind allerorten auf einem gar nicht so schlechten Weg. Zwar fehlt mir die ein oder andere treue Seele, aber selbst das werde ich überleben, denke ich mal. Wird wohl hoffentlich. Euch allen die dies lesen ein angenehmes Knochenende.


Kaya

12.2.10 14:05


I hurt myself...

Schreck lass nach!

Ja, gestern war wahrlich nicht das was ich als 'meinen Tag' bezeichnen würde. Nachdem ich Rollenspieltechnisch schon fast fertig hatte was ich fertig bekommen wollte, hatte ich mich Abends etwas hingelegt. An sich nichts schlechtes, doch als ich aufstand bekam ich Magenkrämpfe. An sich auch nichts böses, hätten jene nicht bis in den Rücken ausgestrahlt. An vernünftiges Sitzen oder Liegen war somit nicht mehr zu denken.


Mittlerweile war es 21 Uhr, so das an das Aufsuchen einer Praxis nicht zu denken war. Ich ging vor die Tür in den Schnee, weil ich dachte, die Frische luft würde helfen - aber nach fünf Minuten war ich wieder @home. Nein, so würde das auch nichts werden. Habe dnan gegen zehn den Ärztl. Notdienst gerufen, die mich an die Praxis verwiesen, die mich widerum zurück. Schon mist, wenn man noch 5€ in der Tasche hat - die eine Stunde später ein Doktor Y. bekam. Der Diagnostizierte hohen Blutdruck (ohweh?) und Magenkrämpfe (aha!9 und spritzte schließlich irgendwas dagegen. Um 11 war er samt Compadre wieder weg und ich immernoch hellwach. Über die Nacht verteilt folgten eine Paracetamol und zwei Schlaftabletten, die schließlich dafür sorgten, dass ich bis um 10 durchhalten konnte - heute geht es mir ein wenig besser, gegessen habe ich auch schon. So wie es jetzt ist, dürfte es gerne bleiben - werde dennoch mal am Freitag zum Doc tigern; Nummer sicher und so.

27.1.10 13:53


Es ist 2010 - Vol.2

Lange, sehr lange hat man von mir nichts gelesen. Ich werde jetzt nicht ausschweifend über Granny's Ableben berichten. Das weiss sowieso jeder der es wissen muss. Ich werde auch nicht detalliert über das tiefe Loch berichten, in das ich danach geplumpst bin und aus dem nur zwei, drei Personen mir herausgeholfen haben. Und ich verschweige meine einsamen Weihnachten und den Konflikt davor, nicht aber den danach.

Es ist 2010. So hatte ich ein Diskussionstopic im Charaboard genannt. Es sollte das letzte Thema sein, das ich dort eröffnete. Es hat sich offenbar viel angestaut, gegen mich, gegen meine Person und vor allem gegen meine Art. Gegen meine bedingungslose Offenheit. Ich mag die Blume nicht, noch weniger mag ich durch sie sprechen. Es tut weh, das reicht.
Ich werde immer ein Teil des Charaboardes sein. Sie wissen das, ich weiss das. Aber an diesem Tag, dem...ichweissesgarnichtmehrgenau, da herrschte wieder diese...Leere. Als hätte man mir ein Stück Lebensqualität genommen.

Ich habe nach neuen Herausforderungen gesucht und bin mir eigentlich sicher, sie gefunden zu haben. Die Strandräuber laufen sehr gut, die MW legen langsam wieder zu und auch Obscuri und die Nighties könnten kaum besser laufen. Nur Returning Time macht mir doch arge Sorgen. Ich gebe uns, Nouri mir und dem Rest, noch ein wenig Zeit. Haben wir das Tal dann nicht durchschritten, müssen wir uns Gedanken machen - zwangsläufig.
Neue Herausforderungen. Vielleicht habe ich bewusst solche gewählt, die im Moment nicht so besonders laufen. Vielleicht werde ich dieses...helfen-wollen niemals los. Aber sie haben Potential und ich bin zu aktiv um nur den Mitläufer zu spielen.

Ach ja. Verantwortung. Jeder weiss, dass ich sie tragen kann. Leider führen die letzten Ereignisse wohl zum nächsten übersprungen-werden. An der fehlenden Akzeptanz kann es dabei kaum liegen, an Zugehörigkeit und Bereitschaft auch nicht. Vielleicht ist es auch einfach nur Rücksichtnahme. Gleich wie es kommt, werde ich damit glücklich werden müssen. Ich bin niemand - auch wenn manch einer das gern so darstellt - der mehr Theater als eben möglich macht. Aber ich zeige Enttäuschung lieber offen, als dass ich sie stumm in mich hineinfresse und mich damit möglicherweise selbst verletze. Mein erster Gedanke war "Das war's jetzt" - aber das kann es nach dieser schönen langen zeit eigentlich nicht gewesen sein.

Nun denn. Ich gehe nun - ein wenig Schnee hat noch niemandem geschadet und wenn ich's recht bedenke, muss ich noch RPG schreiben.
Macht's gut

Kaya
26.1.10 14:15


What have I become....

Entscheidungen.


Ja, Freunde...Entscheidungen sind mitunter schon sehr schwierige Dinge, besonders die die man erst nach reiflicher Überlegung trifft. Aber mir ist in den letzten Tagen einiges Klargeworden; Dinge, die ich nicht mehr sehen möchte. Und schon gar nicht noch einmal erleben.

Deshalb gönne ich einigen die ich ohne zweifel sehr, sehr mag eine Auszeit von mir. Wie lange, hängt von jenen ab. Dem Kontaktwunsch ich richte mich da ausnahmsweise mal nach anderen und laufe nicht nach. Auch schaue ich hier wie dort nicht hinein, das erspart manchen sinnfreien Kommentar meinerseits und manch hanebüchene Rechtfertigung andererseits.


Es ist eine Entscheidung, die langsam gereift und nun erst reif ist, sie niederzuschreiben. Es kostet überwindung, eindeutig, aber ich denke, so ist es besser. Einfach um aller Frieden willen. Und wenn's hilft - immer bitte.


Immerhin bin ich nicht der einzige, der seine Entscheidungen trifft. Freut mich ja fast, dass nicht nur bei mir die Erkenntnis gereift ist, dass es so nicht geht. Für die Community ist jeder Weggang ein kleiner Stich ins Herz – aber warum sollte man sich in einer Community aufhalten, in der man sich nicht wohlfühlt, ganz gleich ob es an der Optik, dem Umgang oder einzelnen Personen liegt? Wir sollten alle erwachsen genug sein, Entscheidungen der anderen zu akzeptieren, gleich wie schwer das fallen mag, gleich wie schwer ein Herz auch bluten mag. Gut, vielleicht ein wenig übertrieben, aber kennt man mich anders? Nein.


Der kleine Hoffnungsschimmer hat sich verabschiedet, ist zu Wulfin gegangen und hinterlässt eine in sich einfach nur verlorene Woche, in der es doppelt so viele Downs gab wie Ups. Wahrscheinlich gehört es zum Alltag dazu, dass es auch mal Wochen gibt, in denen es  (mit Verlaub) einfach nur Scheiße läuft. Wobei ich mich ja nicht beklagen muss. Ich habe Messenger in denen ich zu erreichen bin und in denen Menschen unterwegs sind, die mich nicht als das große, unbekannte Wesen sehen. Sondern als das was ich bin. Ich selbst. Mit all meinen Fehlern und, sagen manche, auch Vorzügen.


Ich sage danke für eine tolle Zeit. Vielleicht wird die Zeit ohne mich ja besser. Erlebenswerter. Ruhiger. Streitfrei. Konfliktfrei.


Kaya

 


12.6.09 17:34


Manchmal...

Nein, an dieser Stelle kommt mal nichts böses. Einfach nur Freude darüber, wie die letzten Wochen so gelaufen sind - ich glaube, ich darf  mit Fug und Recht behaupten, dass die letzten Wochen klasse waren.

 

Nicht nur, dass ich mit Chetan neues Leben im Haus habe, sondern auch meine anderen projekte die überaus gut laufen. 

Die WdK laufen an sich ganz gut, an den Midnights hängen wir gerade erst wieder. Bei den NW und WSW bleibt es bei dem was es ist, was  ich toll finde. Chained ist ja noch im Aufbau. Und sonst...joar. Shady blüht richtig auf, ich habe einen outingmarathon hinter mir uind fühle mich gleich nochmal befreiter.

Ich würde behaupten, die nächsten Wochen können das kaum toppen - Gott, gebt mir einen positiven Pflegegeld bescheid und ich pflanze überall Gummibäume. Ehrlich!

 

Das war's erstmal für den Moment. 

30.5.09 15:43


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung